Standort Münsingen

Mehrere Generationen Soldaten des Kaiserreichs, der Reichswehr, der Wehrmacht, der Bundeswehr und ausländischer Verbände kamen nach Münsingen, um auf dem von 1895 bis 2005 existierenden Truppenübungsplatz ausgebildet zu wurden. Während seines 110-jährigen Bestehens übten zu Spitzenzeiten jährlich bis zu 40.000 Soldaten auf dem 6700 Hektar großen Areal. Zum Standort Münsingen gehörten das Alte Lager, das Lager Gänsewag (Gefangenenlager), das Neue Lager (später Herzog-Albrecht-Kaserne), das Remontedepot Breithülen (später Mobilmachungsstützpunkt der Bundeswehr) sowie das Lager Feldstetten (später Gerätehauptdepot). 


Truppenübungsplatz
Altes Lager
Gefangenenlager Gänsewag
Herzog-Albrecht-Kaserne